Schriftgröße + Rücksetzen -

Prüfung

7 von 19 Herstellungsschritten eines Zimmer Standard-Hüftschafts dienen der Qualitätssicherung und jeder sechste Zimmer Mitarbeiter im Europäischen Hauptsitz ist in den Bereichen Qualität und Qualitätssicherung tätig.

Jedes Werkstück durchläuft mehrere Prüfungen, bevor es die Umformtechnik verlässt: Rohlinge werden in eine Kontrollflüssigkeit getaucht. Sie dringt selbst in kleinste Risse im Material ein und macht sie unter spezieller Beleuchtung sichtbar. Anschließend werden die Werkstücke auf erschütterungsstabilen Granittischen mit äußerst feinen Messfühlern abgetastet. Alle Schäfte müssen zuletzt auf den Präzisionsprüfstand, wo Kontrollen im Tausendstel Millimeter-Bereich erfolgen.

Reinigung 

Nach der mechanischen Bearbeitung werden die Implantatkomponenten im Bereich Finish (Endreinigung und -kontrolle sowie Verpackung) in Lauge- und Säurebädern mit Hilfe von Ultraschall gereinigt. Das Wasser des letzten Spülgangs wird anschließend mikrobiologisch analysiert. Verpackt und etikettiert werden die Prothesenteile von speziell ausgebildetem Personal in besonderen Reinräumen. Mittels verschiedener Oberflächen- und Luftanalysen werden ständig die mikrobiologischen Werte im Reinraum überprüft. Zuletzt werden die verpackten und etikettierten Implantate mittels Strahlung oder Gas sterilisiert.